Heute ist der Tag des Klebebands

Der 27. Mai ehrt heute einen Alltagsgegenstand, dessen Tragweite wohl erst immer dann deutlich wird, wenn er nicht greifbar ist. Die Rede ist vom Klebeband, dem unsere transatlantischen Nachbarn in den USA den heutigen National Cellophane Tape Day (dt. Tag des Klebebands) gewidmet haben.

P1180020

Auch ein Modellbauer kann ohne Klebeband kaum ein Modell fertigstellen, deswegen wollen wir heute auch diesen Tag begehen.

Und dieser Termin steht in enger Verbindung mit dem Namen des US-amerikanischen Erfinders Richard Gurley Drew (1899 – 1980), der in den 1920er und 1930er Jahren eine ganze Reihe an Produkten für seinen Arbeitgeber, den weltweit agierender Multi-Technologiekonzern Minnesota Mining and Manufacturing (3M) entwickelte.

Drew war, man ahnt es schon, dann natürlich auch für die Erfindung des Klebebands verantwortlich. Nach zwei Jahren Arbeit entwickelte er 1925 das erste Abdeckklebeband, welches aus einen fünf Zentimeter breiten Papierstreifen mit einer dünnen Kleberschicht am Rand bestand. Um dem Kleber einen stärkeren Halt zu verleihen, setze Drew diesen vollständig in die Mitte. Auf dieser Grundlage experimentiert er dann mit verschiedenen Materialien, die dann zu dem heute gefeierten (durchsichtigen) Cellophan-Klebeband führten. Diese Variante war zugleich auch der Vorläufer des heute bekannten Klebeband, welches:

  • in den USA als Scotch Tape,
  • in Großbritannien als Sellotape und
  • in Deutschland als Tesa bekannt ist.

Der 27. Mai bezieht sich auf die US-amerikanische Patentenerteilung (US-Patent 1.760.820) für das von Richard Drew erfundene Klebeband im Jahr 1930.

Quelle: https://www.kuriose-feiertage.de/tag-des-klebebands/